Royal Moroccan Armed Forces


 
AccueilS'enregistrerConnexion

Partagez | 
 

 Cooperation maroco-allemande

Voir le sujet précédent Voir le sujet suivant Aller en bas 
AuteurMessage
rmaf
Modérateur
Modérateur
avatar

messages : 8479
Inscrit le : 18/03/2007
Nationalité : Maroc
Médailles de mérite :

MessageSujet: Cooperation maroco-allemande   Ven 8 Mar 2013 - 5:53

Citation :
Oberst El Mebrouki aus Marokko ist zu Gast / Besuch im Stuttgarter Landtag Logistikbataillon leistet „militärische Ausbildungshilfe“

Walldürn. Im Rahmen der militärischen Ausbildungshilfe nehmen immer wieder Angehörige ausländischer Streitkräfte an mehrmonatigen Truppenaufenthalten beim Logistikbataillon 461 Walldürn teil. Dieses Angebot der Deutschen Bundeswehr gilt für Angehörige ausländischer Streitkräfte aus Nicht-Nato- und Nicht-EU-Staaten. Im Rahmen dieser Aus-, Fort- und Weiterbildung nimmt derzeit der marokkanische Stabsoffizier vom "Etat Major" in Rabat, Oberst Abdelouahed El Mebrouki an den laufenden Ausbildungsvorhaben des Walldürner Bataillons teil.


Dabei steht auch die Ausbildung in staatsbürgerlichen, verteidigungspolitischen und parlamentarischen Themen auf dem "Lehrplan". Durch Vermittlung des Landtagsabgeordneten Georg Nelius und seines Vorgängers, MdL a.D. und Oberstleutnant d.R. Gerd Teßmer, legte Oberst El Mebrouki einen "Stuttgart-Tag" ein.

Parlamentspräsident Guido Wolf, Innenminister Reinhold Gall und MdL Georg Nelius hießen den hohen Gast aus Marokko persönlich willkommen und informierten über parlamentarische Zuständigkeiten und Gepflogenheiten. Für das weitere Rahmenprogramm hatte Dr. Dorothee Schlegel vom Kultusministerium gesorgt.

Der Debatte gelauscht

Nach den beiden aktuellen Debatten gegen einen Privatisierungszwang beim Trinkwasser durch Europarecht und dem Abwägen der Vor- und Nachteile eines "Naturparks Nordschwarzwald" stand das Thema "Zutrittsverbot für Jugendoffiziere der Bundeswehr an den Schulen?" zur Debatte.

Die uniformierten Gäste konnten dabei die verschiedenen Meinungen der vier Landtagsfraktionen verfolgen und hörten auch die erste Landtagsrede des neuen Kultusministers Andreas Stoll zu diesem Thema.

Dabei machte der Minister deutlich, dass es natürlich kein Zutrittsverbot für Jugendoffiziere in Schulen gebe, dass es aber stets in der Entscheidungshoheit des unterrichtenden Fachlehrers liege, wen er einlade.

Beim Gespräch mit Innenminister Reinhold Gall und MdL Georg Nelius wurden die verschiedenen Bereiche angesprochen, in denen sich Landes- und Bundeswehrinteressen berührten. Oberst Abdelouahed El Mebrouki, Oberstleutnant d.R. Gerd Teßmer und Stabsfeldwebel Jürgen Pönicke bedankten sich abschließend bei Präsident, Innenminister und Abgeordneten für die gewährte Gastfreundschaft und Gesprächsbereitschaft. rt

© Fränkische Nachrichten, Freitag, 01.02.2013


_________________


و كان حقا علينا نصر المؤمنين - حب الأوطان من الإيمان

-
Revenir en haut Aller en bas
augusta
General de Division
General de Division


messages : 8149
Inscrit le : 18/08/2010
Localisation : canada
Nationalité : Maroco-Canadien
Médailles de mérite :



MessageSujet: Re: Cooperation maroco-allemande   Ven 8 Mar 2013 - 18:07

rmaf a écrit:
Citation :
Oberst El Mebrouki aus Marokko ist zu Gast / Besuch im Stuttgarter Landtag Logistikbataillon leistet „militärische Ausbildungshilfe“

Walldürn. Im Rahmen der militärischen Ausbildungshilfe nehmen immer wieder Angehörige ausländischer Streitkräfte an mehrmonatigen Truppenaufenthalten beim Logistikbataillon 461 Walldürn teil. Dieses Angebot der Deutschen Bundeswehr gilt für Angehörige ausländischer Streitkräfte aus Nicht-Nato- und Nicht-EU-Staaten. Im Rahmen dieser Aus-, Fort- und Weiterbildung nimmt derzeit der marokkanische Stabsoffizier vom "Etat Major" in Rabat, Oberst Abdelouahed El Mebrouki an den laufenden Ausbildungsvorhaben des Walldürner Bataillons teil.


Dabei steht auch die Ausbildung in staatsbürgerlichen, verteidigungspolitischen und parlamentarischen Themen auf dem "Lehrplan". Durch Vermittlung des Landtagsabgeordneten Georg Nelius und seines Vorgängers, MdL a.D. und Oberstleutnant d.R. Gerd Teßmer, legte Oberst El Mebrouki einen "Stuttgart-Tag" ein.

Parlamentspräsident Guido Wolf, Innenminister Reinhold Gall und MdL Georg Nelius hießen den hohen Gast aus Marokko persönlich willkommen und informierten über parlamentarische Zuständigkeiten und Gepflogenheiten. Für das weitere Rahmenprogramm hatte Dr. Dorothee Schlegel vom Kultusministerium gesorgt.

Der Debatte gelauscht

Nach den beiden aktuellen Debatten gegen einen Privatisierungszwang beim Trinkwasser durch Europarecht und dem Abwägen der Vor- und Nachteile eines "Naturparks Nordschwarzwald" stand das Thema "Zutrittsverbot für Jugendoffiziere der Bundeswehr an den Schulen?" zur Debatte.

Die uniformierten Gäste konnten dabei die verschiedenen Meinungen der vier Landtagsfraktionen verfolgen und hörten auch die erste Landtagsrede des neuen Kultusministers Andreas Stoll zu diesem Thema.

Dabei machte der Minister deutlich, dass es natürlich kein Zutrittsverbot für Jugendoffiziere in Schulen gebe, dass es aber stets in der Entscheidungshoheit des unterrichtenden Fachlehrers liege, wen er einlade.

Beim Gespräch mit Innenminister Reinhold Gall und MdL Georg Nelius wurden die verschiedenen Bereiche angesprochen, in denen sich Landes- und Bundeswehrinteressen berührten. Oberst Abdelouahed El Mebrouki, Oberstleutnant d.R. Gerd Teßmer und Stabsfeldwebel Jürgen Pönicke bedankten sich abschließend bei Präsident, Innenminister und Abgeordneten für die gewährte Gastfreundschaft und Gesprächsbereitschaft. rt

© Fränkische Nachrichten, Freitag, 01.02.2013


Ce que j'ai compris Very Happy
Excusez moi pour la traduction
Cet officier marocain ( Colonel Abdelouahed El Mebrouki )effectue un stage de formation réservé aux forces Hors otan et europe
Le stage se déroule à 461 Walldürn au bataillon logistique
Revenir en haut Aller en bas
Yakuza
Administrateur
Administrateur
avatar

messages : 21633
Inscrit le : 15/09/2009
Localisation : 511
Nationalité : Maroco-Allemand
Médailles de mérite :

MessageSujet: Re: Cooperation maroco-allemande   Ven 8 Mar 2013 - 18:53

oui,il n´est le seul dailleurs,dernierement y´a eu bcp de visites/stages d´officiers marocains en Allemagne

_________________
Revenir en haut Aller en bas
augusta
General de Division
General de Division


messages : 8149
Inscrit le : 18/08/2010
Localisation : canada
Nationalité : Maroco-Canadien
Médailles de mérite :



MessageSujet: Re: Cooperation maroco-allemande   Ven 8 Mar 2013 - 19:11

Yakuza a écrit:
oui,il n´est le seul dailleurs,dernierement y´a eu bcp de visites/stages d´officiers marocains en Allemagne
Ces stages sont dispensés en anglais , français ou allemand
Merci d'avance Yakuza pour ta réponse
Revenir en haut Aller en bas
Yakuza
Administrateur
Administrateur
avatar

messages : 21633
Inscrit le : 15/09/2009
Localisation : 511
Nationalité : Maroco-Allemand
Médailles de mérite :

MessageSujet: Re: Cooperation maroco-allemande   Ven 8 Mar 2013 - 19:32

pour certains en allemand,y´a des officiers germanophones aussi,surtout dans la transmission.
sinon en anglais je suppose

exemple du colonel Akki qui a deja etudié l´informatique a Munich en 92,il etait en 2012 pour 3 mois un stage dans le batallion 288 Führungsunterstützungsbataillons (trans/C2)
il a retourvé un ancien collegue d´université,commandant aussi des Transmission a Rotenburg.

Citation :
Berufssoldat El Houssain Akki aus Marokko absolviert Praktikum in Alheimer-Kaserne
Ein Oberst lernt das Führen

Rotenburg. In der Rotenburger Alheimer-Kaserne lernt Oberst El Houssain Akki derzeit, ein militärisches Bataillon zu führen. Der Berufssoldat aus Marokko absolviert noch bis Ende September dieses Jahres ein Praktikum beim Führungsunterstützungsbataillon 286 in der Fuldastadt. Damit wird im Rahmen der internationalen Ausbildungshilfe der Bundeswehr die Ausbildung des 49-jährigen Stabsoffiziers zum künftigen Bataillonskommandeur in seiner nordafrikanischen Heimat unterstützt.

Der „Colonel“ der marokkanischen Armee, die mit 220 000 Soldaten inzwischen größer ist als die Bundeswehr, die ihre Stärke bereits auf unter 200 000 aktive Soldaten gesenkt hat, spricht ausgezeichnet Deutsch, was ihm das Praktikum in der Alheimer-Kaserne sehr erleichtert.

Akki hat in München Informatik studiert und dabei auch die deutsche Sprache erlernt. Ein Studienkollege in München war damals Oberstleutnant Uwe Reinhardt, derzeit Kommandeur des in Rotenburg stationierten Fernmelde-Bataillons. Beim ersten Zusammentreffen in der Alheimer-Kaserne hatten sich die früheren Studienkollegen sofort wiedererkannt und pflegen einen freundschaftlichen Umgang miteinander.

Davon konnte sich auch Rotenburgs Bürgermeister Christian Grunwald (CDU) überzeugen, der den Gast aus Marokko, der seit Ende Juni in Deutschland ist, im Rathaus willkommen hieß und sich über die Ausbildungshilfe informieren ließ
http://www.hna.de/lokales/rotenburg-bebra/oberst-lernt-fuehren-2458843.html
Citation :
Lifer El Houssain Akki du Maroc complété stage à la caserne Alheimer
Un colonel apprend le commandement

Rotenburg. Dans le Rotenburg Alheimer caserne Colonel El Houssain Akki est en train d'apprendre à commander un bataillon militaire. Le soldat professionnel du Maroc achevé avant la fin de Septembre de cette année, un stage au bataillon d'aide au commandement 286 dans la ville de Fulda. Ainsi, dans le contexte de l'éducation internationale en utilisant la formation de l'armée de l'état-major de 49 ans, soutiendra le commandant du bataillon avenir dans son pays d'origine nord-africaine.

Le «colonel» de l'armée marocaine, qui est supérieure à 220 000 soldats depuis la Bundeswehr, qui a déjà réduit ses effectifs à moins de 200 000 soldats d'active, parle très bien allemand, qui lui fait un stage à la caserne Alheimer même.

Akki a étudié l'informatique à Munich et ainsi apprendre la langue allemande. Un autre étudiant à Munich à l'époque était le lieutenant-colonel Uwe Reinhardt, actuellement commandant du bataillon stationné dans les télécommunications Rotenburg. Lors de la première réunion de la caserne Alheimer lui-même avait immédiatement reconnu anciens camarades de classe et depuis maintiennent un rapport convivial.

Elles pourraient également Rotenburg maire Christian Grunwald (CDU) convaincre le client de la provenance du Maroc, qui est la fin de Juin en Allemagne, a été accueilli à l'hôtel de ville et se renseigner sur la formation pourrait aider



_________________
Revenir en haut Aller en bas
rmaf
Modérateur
Modérateur
avatar

messages : 8479
Inscrit le : 18/03/2007
Nationalité : Maroc
Médailles de mérite :

MessageSujet: Re: Cooperation maroco-allemande   Ven 8 Mar 2013 - 20:16

ca commencé avec le génie debut année 90 formation professionnel èa rabat hay riad

_________________


و كان حقا علينا نصر المؤمنين - حب الأوطان من الإيمان

-
Revenir en haut Aller en bas
Yakuza
Administrateur
Administrateur
avatar

messages : 21633
Inscrit le : 15/09/2009
Localisation : 511
Nationalité : Maroco-Allemand
Médailles de mérite :

MessageSujet: Re: Cooperation maroco-allemande   Ven 8 Mar 2013 - 21:33

un colonel FAR inspecte la Bundesmarine,Heer et Luftwaffe Cool

dans le cadre de MILITÄRISCHE KONTAKTE 2012,a coté d´un groupe de l´OCDE et durant un planing tres chargé,le Maroc etait entre les inspecteurs qui ont rendu visite a la base marine Kiel,pour assister a une demonstration des plongeurs,inspecté un boot de la marine.

avant ca,ils ont visité la base aerienne Jagel du 51° Aufklärungsgeschwader Immelmann (Recce Tornado),apres a Putlos ( ils ont eu des demonstrations du Boxer et du Tiger Cool

Citation :
Internationale Delegation inspiziert Waffensysteme der Marine

Kiel. Hochrangiger und äußerst ungewöhnlicher Besuch beim Marinestützpunktkommando in Kiel: 63 militärische Vertreter aus 36 Ländern der Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE) besuchten gestern die Landeshauptstadt und nahmen Material und Personal der Marine genau unter die Lupe. "Wir sind zwar viel Besuch auf dem Stützpunkt gewohnt, aber in dieser Form habe ich so etwas noch nie erlebt. Alles war sehr beeindruckend. So ein internationales Treffen ist ein Zeichen neuer Politik und einer neuen Zeit", sagt Stützpunktkommandeur Hauke Lützen.

Zu den 56 OSZE-Mitgliedsstaaten gehören alle europäischen Länder, die Türkei, Zypern, die USA und Kanada sowie alle aus der Sowjetunion hervorgegangenen Nationen. Zudem erhalten zwölf Partnerstaaten wie Marokko und Japan Einblick in militärische Vorhaben und Entwicklungen innerhalb der Streitkräfte.

Die alle fünf Jahre stattfindende Inspektion in einem bestimmten Teilnehmerland geht auf das 1990 verabschiedete Wiener Dokument zurück, in dem sich alle OSZE-Staaten verpflichten, Informationen über neue Waffensysteme und geplante Manöver offen und transparent darzulegen. Ziele sind Friedenssicherung, Vertrauensbildung und Wiederaufbau nach Konflikten. "Seit 1990 hat noch kein Land die anderen OSZE-Staaten belogen", betont Oberstleutnant Friedrich Gegenfurter, der für das Wiener Dokument arbeitet. Untersucht werden dürfen nahezu alle Manövergebiete oder Waffengattungen - einzig wichtiges technisches Gerät wie Tiefenmesser in U-Booten unterliegen militärischer Geheimhaltung.

In Kiel stand für die Delegation zunächst eine Inspektion des Tenders "Werra" auf dem Programm. Danach ging es per Barkasse durch den Hafen, ehe die Stützpunkt-Tauchergruppe vor den Augen internationaler Offiziere Einsatzübungen vorführte. Davon beeindruckt war auch Oberst Beat Spycher aus der Schweiz: "Der Stützpunkt macht einen sehr guten Eindruck. Auch wenn wir als Schweizer keine Marine haben und ich mir daher kein Urteil erlauben kann, bin ich persönlich dennoch dafür, die Marine ins Wiener Dokument aufzunehmen." Bislang ist das nicht der Fall. Der Grund: Das OSZE-Übereinkommen geht auf vertrauens- und sicherheitsbildende Maßnahmen aus den 1970er Jahren zurück, in denen im Konflikt der beiden großen Blöcke NATO und Warschauer Pakt weniger ein Krieg auf dem Wasser denn eine Auseinandersetzung zu Lande drohte. Doch nach dem Zusammenbruch des Warschauer Paktes sind heute große Panzerschlachten in Mitteleuropa kaum noch vorstellbar, weswegen immer mehr Länder auf eine Einbeziehung der Marine ins Wiener Dokument drängen. So war es in 22 Jahren erst der zweite Besuch einer OSZE-Gruppe auf einem Marine-Stützpunkt. Bevor sich die Gruppe am Nachmittag von der Bereitschaft der Sanitäterstaffel, der Feuerwehr und der Einsatzversorgung überzeugte, ging es für die Beobachter in die Truppenküche zum Mittagessen. Auf dem Speiseplan: Putengulasch mit Nudeln, Reis und Kartoffeln.

Gemäß der festgelegten Vereinbarungen hatte die Delegation bereits am Montag und Dienstag den Flugplatz beim Aufklärungsgeschwader 51 "Immelmann" in Jagel besucht und sich am Mittwoch in Putlos die neuen Waffensysteme "Boxer" (Panzerwagen) und "Tiger" (Hubschrauber) vorführen lassen.

Citation :
Délégation internationale a inspecté les systèmes d'armes navales

Kiel. Visite principale et très inhabituelle au commandement de la base navale de Kiel: 63 représentants militaires de 36 pays de l'Organisation pour la sécurité et la coopération en Europe (OSCE) a visité hier la capitale et prit matériel et du personnel de la Marine sous le microscope. «Même si nous sommes habitués à un grand nombre de visiteurs à la base, mais sous cette forme, je n'ai jamais rien vécu de tel. Tout était très impressionnant. Cette rencontre internationale est un signe d'une nouvelle politique et une nouvelle ère", a déclaré commandant de la base Hauke ​​Lutzen.

Parmi les 56 États membres de l'OSCE tous les pays européens, la Turquie, Chypre, les États-Unis et du Canada et tous les produits issus des pays de l'Union soviétique. En outre, douze pays partenaires que de recevoir Maroc et le Japon aperçu des projets militaires et les développements au sein des forces armées.

L'inspection quinquennale dans un pays donné participation remonte au Document de Vienne de 1990 adoptée dans laquelle s'engagent tous les États de l'OSCE de présenter des informations sur les nouveaux systèmes d'armes et les manœuvres prévues ouvertes et transparentes. Les objectifs sont la paix, la confiance et la reconstruction post-conflit. «Depuis 1990, le pays n'a pas d'autres Etats de l'OSCE menti», a déclaré le lieutenant-colonel Frederick contre Furter, qui travaille pour le Document de Vienne. Doit être étudiée presque tous les terrains d'entraînement ou Branches militaires - seulement important indicateur technique approfondie de tels équipements sous-marins sont soumis au secret militaire.

Kiel a été la première délégation d'une inspection de l'offre "Werra" sur le programme. Elle a été suivie par barge sur le port avant que le groupe de base sous-marine dans les yeux des officiers internationaux utilisent des exercices vorführte. Également impressionné Spycher beat colonel de la Suisse était: "La forteresse fait une très bonne impression, même si nous n'avons pas une marine suisse et je peux me permettre, donc pas de jugement, personnellement, je suis toujours à la Marine de prendre Document de Vienne .. " Jusqu'à présent, ce n'est pas le cas. La raison: la Convention de l'OSCE remonte à la confiance et de la sécurité des mesures de renforcement dans les années 1970, où le conflit entre les deux grands blocs de l'OTAN et du Pacte de Varsovie moins menacés d'une guerre sur l'eau pour un débat sur la terre. Mais après l'effondrement du Pacte de Varsovie aujourd'hui de grandes batailles de chars de l'Europe centrale sont difficiles à imaginer pourquoi demandons instamment d'autres pays à l'inclusion de la Marine dans le Document de Vienne. C'était seulement la deuxième en 22 ans de la visite d'un groupe de l'OSCE sur une base navale. Avant que le groupe a convaincu l'après-midi sur la volonté de la saison ambulanciers, les pompiers et le recours aux soins, c'était pour l'observateur dans la cuisine pour le déjeuner armée. Au menu: ragoût de dinde avec des pâtes, du riz et des pommes de terre.

Selon les accords établis, la délégation a eu dès le lundi et le mardi visité l'aéroport, au cours de Reconnaissance Wing 51 "Immelmann" Jagel et mercredi à Putlos démontrer les nouveaux systèmes d'armes "Boxer" (réservoirs) et "Tiger" let (hélicoptère).


Verfolgen den Vortrag der Stützpunkt-Tauchergruppe: Kommandeur Hauke Lützen (Mi.), Oberstleutnant Pascal Jeanmougin aus Frankreich (li.) und Oberst Mustapha Maati aus Marokko. (suivant la presentation du groupe plongeurs de la base)


Der marokkanische Oberst Mustapha Maati verlässt den Tender „Werra“. / Le colonel Marocain Mustapha colonel Maati quitte le tender "Werra".



a Putlos (armée/ALAT)

















http://www.shz.de/artikelbilder/bild/1/newsgalerie/2420284/2899.html?user_dimbildergalerie_pi1[bildlistid]=1

_________________
Revenir en haut Aller en bas
Yakuza
Administrateur
Administrateur
avatar

messages : 21633
Inscrit le : 15/09/2009
Localisation : 511
Nationalité : Maroco-Allemand
Médailles de mérite :

MessageSujet: Re: Cooperation maroco-allemande   Ven 8 Mar 2013 - 21:36

...

Jagel (51 Immelmann)
colonel maati et le Tornado ECR Cool





















_________________
Revenir en haut Aller en bas
atlas
General de Brigade
General de Brigade


messages : 3676
Inscrit le : 15/06/2008
Localisation : vitrolles
Nationalité : Maroc
Médailles de mérite :



MessageSujet: Re: Cooperation maroco-allemande   Ven 8 Mar 2013 - 21:38

modernisation des forces armées en vue !!!!


+ tornado ????
Revenir en haut Aller en bas
http://hdefali@aol.fr
FAR SOLDIER
General de Division
General de Division
avatar

messages : 4834
Inscrit le : 31/08/2010
Localisation : Les Mureaux / Kenitra
Nationalité : Maroc-France
Médailles de mérite :


MessageSujet: Re: Cooperation maroco-allemande   Sam 9 Mar 2013 - 1:03

Sa m'intrigue cette histoire de Tornado , a votre avis , sa n'a aucun rapport avec les rumeurs qui disaient que le Maroc allait récupérer des Tornado Saoudiens ??

_________________



Administrateur - Page Officielle Facebook "FAR-MAROC" 
Suivez ce lien  Arrow  https://www.facebook.com/farmarocofficielle
Revenir en haut Aller en bas
Yakuza
Administrateur
Administrateur
avatar

messages : 21633
Inscrit le : 15/09/2009
Localisation : 511
Nationalité : Maroco-Allemand
Médailles de mérite :

MessageSujet: Re: Cooperation maroco-allemande   Sam 9 Mar 2013 - 1:09

non

_________________
Revenir en haut Aller en bas
FAR SOLDIER
General de Division
General de Division
avatar

messages : 4834
Inscrit le : 31/08/2010
Localisation : Les Mureaux / Kenitra
Nationalité : Maroc-France
Médailles de mérite :


MessageSujet: Re: Cooperation maroco-allemande   Sam 9 Mar 2013 - 1:28

Ok Ok

_________________



Administrateur - Page Officielle Facebook "FAR-MAROC" 
Suivez ce lien  Arrow  https://www.facebook.com/farmarocofficielle
Revenir en haut Aller en bas
al_bundy
Commandant
Commandant
avatar

messages : 1147
Inscrit le : 14/09/2009
Localisation : paris
Nationalité : France
Médailles de mérite :


MessageSujet: Re: Cooperation maroco-allemande   Sam 9 Mar 2013 - 10:54

Je ne pense pas qu'on soit intéresser par les tornados, on a acquis des f16 et moderniser nos mirages f1 ainsi que nos f5.
C'est criant et déjà décider à mon avis on va se diriger à terme vers une flotte de f16 (multirôles) et rafales (supériorité aérienne).

_________________


Ces gifs animés proviennent du mangas "Les chevaliers du zodiaques: the lost canvas".
Revenir en haut Aller en bas
Yakuza
Administrateur
Administrateur
avatar

messages : 21633
Inscrit le : 15/09/2009
Localisation : 511
Nationalité : Maroco-Allemand
Médailles de mérite :

MessageSujet: Re: Cooperation maroco-allemande   Dim 26 Mai 2013 - 22:34

encore un Lt Colonel FAR qui fait son stage chez la Bundeswehr,cette fois 2 semaines dans la Panzerbrigade 12 a Amberg(Bayern) ,avec un colonel chinois aussi,avant de passer a la Führungsakademie der Bundeswehr(general staff college) pour le cours Generalstabs- und Admiralstabsdienst International,cours d´1 an d´etat-major(le 2eme article dit 2ans)
les officiers qui absolvent ce cours deviennent vite generaux,le lt col marocain parle allemand
ici ils ont ete recu par le maire
Citation :
07.05.2013
Militär-Vertreter aus China und Marokko zu Gast
"Sehr schöne Stadt"

Amberg. (tk) Die Schweinshaxn hat Yang Jiun Jun schon probiert und für sehr gut befunden. Auch an Amberg wird der Oberst der chinesischen Armee gerne zurückdenken: "Das ist wirklich eine sehr schöne Stadt."

Für zwei Wochen absolviert er mit seinem Kollegen Oberstleutnant Abdelati Madani aus Marokko ein Truppenpraktikum bei der Panzerbrigade 12 "Oberpfalz", bevor es zu Kursen an das Bundessprachenamt im nordrhein-westfälischen Hürth geht. Im Sommer besuchen Yang und Madani dann für ein Jahr den Lehrgang Generalstabs- und Admiralstabsdienst International an der Führungsakademie der Bundeswehr in Hamburg.

Am Dienstag schauten der Asiate und der Afrikaner in Begleitung ihres Projektoffiziers Oberstleutnant Jürgen Jakob von der in der Leopoldkaserne stationierten Brigade bei Wolfgang Dandorfer im Rathaus vorbei. Dort erfuhr der OB zum Beispiel, dass sich Yang Jiun Jun sehr darüber freute, in Amberg Landsleute zu treffen, die bei Siemens beschäftigt sind.
http://m.oberpfalznetz.de/zeitung/125/3678241/

Citation :
Praktikum bei der Panzerbrigade

Hochrangige Militärs aus China und Marokko bilden sich bei der Bundeswehr in Amberg weiter. OB Dandorfer empfing die beiden nun im Rathaus.

Amberg. Der chinesische Oberst Yang Jiun Jun und Oberstleutnant Abdelati Madani aus Marokko wurden am Dienstag im Rathaus von Oberbürgermeister Wolfgang Dandorfer empfangen. Der Besuch fand im Rahmen des zweiwöchigen Truppenpraktikums bei der Panzerbrigade 12 in der Leopoldkaserne in Amberg statt.

Begleitet wurde die Delegation von Oberstleutnant Jürgen Jakob von der Panzerbrigade 12. Jakob sagte, die beiden hochrangigen Militärs seien für zwei Jahre unter anderem zum Generalstabslehrgang in Deutschland zu Gast. Es sei davon auszugehen, dass beide künftig Generäle würden.

Mit Dandorfer unterhielten sich der Chinese und der Marokkaner, die beide fließend Deutsch sprechen, über ihre Länder und die dortigen Traditionen. Dabei betonten beide, dass ihnen die Stadt Amberg sehr gut gefalle. Dandorfer sagte, Siemens baue derzeit ein neues Werk in China. Oberst Yang Jiun Jun berichtete, für ihn habe es eine schöne Begegnung gegeben, als er seine Landsleute, alle Mitarbeiter bei Siemens Amberg, getroffen habe. (aon)
http://www.mittelbayerische.de/index.cfm?pid=10057&pk=913757



traduc Eng google
Citation :
Military representatives from China and Morocco to host
"Very nice city"

Amberg. (k) The Schweinshaxn has already tried and found to be very good Jiun Yang June Also at the Amberg Colonel of the Chinese army will you back thinking, "This really is a very beautiful city."

For two weeks, he graduated with his colleague Lieutenant Colonel Abdelati Madani troops from Morocco an internship at the 12 Armoured Brigade "Oberpfalz" before going to classes at the Federal Office of Languages ​​in Hürth, North Rhine-Westphalia. In the summer of Yang and Madani visit then for one year the course General Staff and Naval Staff Services International at the Staff College in Hamburg.

On Tuesday, the Asians and the Africans looked over from the brigade stationed in the barracks at Leopold Wolfgang Dandorfer at City Hall Lieutenant Colonel Jürgen Jacob, accompanied by their project officer. Where OB learned for example that Yang Jiun June it very glad to meet in Amberg compatriots who are employed at Siemens.

Citation :
Internship at the armored brigade

Senior military officials from China and Morocco are formed in the army in Amberg on. OB Dandorfer received the two now in the Town Hall.

Amberg. The Chinese Colonel Jiun Yang Jun and Lieutenant Colonel Abdelati Madani from Morocco were received on Tuesday at City Hall by Mayor Wolfgang Dandorfer. The visit took place during the two-week internship with the troops in the 12 Armoured Brigade Leopold Barracks in Amberg instead.

The delegation of Lieutenant Colonel Jürgen Jacob was accompanied by the 12th Armoured Brigade Jacob said the two were high-ranking military for two years, including the General Staff course in Germany as a guest. It is assumed that both generals would continue.

Dandorfer conversed with the Chinese and the Moroccans, both fluent in German, about their countries and the local traditions. Here both stressed that they like the Kikuyu very good. Dandorfer said that Siemens is currently building a new plant in China. Colonel Yang Jiun reported in June, for him there was a beautiful encounter, as he did his compatriots, all employees at Siemens Amberg taken. (aon)

la Führungsakademie der Bundeswehr
http://en.wikipedia.org/wiki/F%C3%BChrungsakademie_der_Bundeswehr

la Panzerbrigade 12 durant un exercice en 2012

_________________
Revenir en haut Aller en bas
al_bundy
Commandant
Commandant
avatar

messages : 1147
Inscrit le : 14/09/2009
Localisation : paris
Nationalité : France
Médailles de mérite :


MessageSujet: Re: Cooperation maroco-allemande   Lun 27 Mai 2013 - 2:12

C'est moi ou on intensifie notre coopération militaire avec l'allemagne et les pays bas en ce moment?

_________________


Ces gifs animés proviennent du mangas "Les chevaliers du zodiaques: the lost canvas".
Revenir en haut Aller en bas
Yakuza
Administrateur
Administrateur
avatar

messages : 21633
Inscrit le : 15/09/2009
Localisation : 511
Nationalité : Maroco-Allemand
Médailles de mérite :

MessageSujet: Re: Cooperation maroco-allemande   Jeu 29 Oct 2015 - 22:04

un lt-colonel des FAR embedded dans la BW durant le grand exercice multinational Trident Juncture 2015 (JT15) qui a a eu lieu en Espagne/Italie/Portugal cet octobre

http://far-maroc.forumpro.fr/t1098p360-exercices-multinationaux
http://far-maroc.forumpro.fr/t1098p375-exercices-multinationaux

il suit depuis juillet 2015 une formation en Allemagne pour commandeur bataillon,il a suivi a coté du commandeur allemand le deroulement des exercices JT15 ; bac 1990,l´officier donne des cours a l´ecole d´EM des FAR. avant l´Allemagne/Espagne il a visité la France,Belgique,Turquie et Egypte.
45 ans,il parle arabe/francais/anglais/allemand,c´est sa premiere experience dans un camp comme San Gregorio(Esp),une experience tres enrichissante pour lui a coté de plusieurs nations.
l´ingenieur de Rabat a un doctorat en information/communication,specialisé Informatique/IT-networks/Networks.
d´ici fin d´année,apres des cours a Koblenz et Krausberg il aura encore des cours a Garlstedt,apres l´officier FRA retournera,peut etre qu´il reviendra le JT prochain en commandant un bataillon marocain.

Bundeswehr.de a écrit:
Ein Marrokaner bei der deutschen Logistik in Spanien

San Gregorio/ Spanien, 22.10.2015.
Seit Juli 2015 wird Oberstleutnant Melouk in Deutschland zum Bataillonskommandeur ausgebildet. Während der Übung Trident Juncture 2015 schaut er dem deutschen Kommandeur des Nationalen Unterstützungselementes ständig über die Schulter.



"„Gott. Vaterland. König.“ "Das ist der Slogan der marrokanischen Streitkräfte – wie bei der Bundeswehr das "„Wir.Dienen.Deutschland.“" So erklärt es Oberstleutnant El Mustapha Melouk. Er wurde ist nach dem Abitur 1990 Soldat und ist heute Ausbilder an der Schule für Stabsoffiziere in Marokko. Nach Besuchen in Frankreich, Belgien, Türkei und Ägypten befindet er sich aktuell in Spanien auf dem Übungsplatz im Camp San Gregorio.

Der 45-jährige spricht Arabisch, Französisch, Englisch und Deutsch. Er war aber noch nie in einem Camp wie in San Gregorio. Mit so vielen Nationen gemeinsam zu üben und zu lernen, findet er großartig. Der Ingenieur hat einen Doktortitel durch eine Arbeit über neue Technologien in Information und Kommunikation erworben. Informatik, IT-Netze und Netzwerke sind seine beruflichen Themen.

Seine Familie wohnt im marokkanischen Rabat, war aber während seiner Sprachausbildung für einen Monat zu Besuch in Köln. Bis Jahresende wird er nach den bereits absolvierten einwöchigen Lehrgängen in Strausberg bei Berlin und Koblenz auch noch Garlstedt bei Bremen kennenlernen. Danach kehrt der Luftwaffenoffizier zunächst auf seinen Dienstposten in Rabat zurück. Vielleicht unterstützt er ja als Kommandeur mit einem marokkanischen Bataillon bei der nächsten Trident-Juncture-Übung.

trad
https://translate.google.de/translate?sl=de&tl=fr&js=y&prev=_t&hl=de&ie=UTF-8&u=http%3A%2F%2Fwww.bundeswehr.de%2Fportal%2Fa%2Fbwde%2F!ut%2Fp%2Fc4%2FNYyxDsIwEEP_KNeoQyW2Rh1AiIUFyoLS5KgO2qS6XujCx5MgYUtenm24QXawbxqtUAx2giv0jnbDpobNo1qFkeTFFh-CSpg8Brk_U3CSGNUSWTKTFS7lKA9cDCglJRcp58hWIv-aUyGJORNFHvpKd0Y31V_609b7oznpuukO5gzLPLdf2F0Iog!!%2F&edit-text=&act=url

_________________
Revenir en haut Aller en bas
Contenu sponsorisé




MessageSujet: Re: Cooperation maroco-allemande   

Revenir en haut Aller en bas
 
Cooperation maroco-allemande
Voir le sujet précédent Voir le sujet suivant Revenir en haut 
Page 1 sur 1
 Sujets similaires
-
» La bibliothèque idéale en littérature allemande contemporain
» German Navy - Marine Allemande
» Une mère allemande met en vente son bébé sur eBay
» 21 juin 1919 La flotte allemande se saborde à Scapa Flow
» German Navy - Marine Allemande

Permission de ce forum:Vous ne pouvez pas répondre aux sujets dans ce forum
Royal Moroccan Armed Forces :: La vie dans l'Armée :: Coopération militaire-
Sauter vers: